Baubranche auf Rekordfahrt +++ Überparteiliche Forderung nach Wiedereinführung der Meisterpflicht +++ Deutsche Carbon- und Textilbetontage am 25./26. September +++ Vereinfachter Zugang zu Immobilienkrediten +++ Porr kauft Alpine CZ +++ Zeit für ein neues Gesicht – Baugewerbe-Online -Relaunch +++ Ergebnis in der Schlichtung für das Bauhauptgewerbe +++ Schlichtung im Bauhauptgewerbe +++ BAU-Umfrage: Nordamerika und Asien wichtige Absatzmärkte +++ Bau 2019 – größer denn je +++ 360-Grad-Kamerafunktion für Baustellen- und Außenbereichs-Überwachung +++ Mindestlohn: Auftraggeberhaftung +++ Hohes Wachstum im Wohnungsbau erwartet +++ IG Bau zu Bau-Sozialkassenverfahren +++ Thermische Trennung im Stahlbau +++ IG Bau Mitteilung zu Arbeitszeit-Aufzeichnung +++ Hier können auch Ihre aktuellen News rund um das Thema Baugewerbe stehen
Suche:
finden
Bitte wählen Sie Ihr Bundesland:  
Gesamtes Bundesgebiet

Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Meck.-Vorpommern


Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen
Um Ihren kompetenten Dienstleister für Baubiologie zu finden, wählen Sie bitte zunächst das Bundesland. Danach können Sie Ihre Suche nach Städten oder mittels Umkreissuche fortsetzen.

Als Baubiologie bezeichnet man einen zusammenfassenden Begriff, der alle Maßnahmen beschreibt um ein Gebäude umweltfreundlich und möglichst schadstofffrei zu gestalten. Bei der Baubiologie geht es darum die Wechselwirkungen von Gebäude, dem Nutzer des Gebäudes (Bewohner) und der Umwelt zu betrachten und mögliche Risiken für Mensch, Tier und Umwelt auszuschalten und zu verhindern. Außerdem geht es um die Betrachtung physiologischer, psychologischer und physikalisch-technischer Zusammenhänge in Betracht auf das Gebäude.

Dabei ist die Baubiologie nicht nur für Besitzer von Privateigenheimen wichtig, sondern vor allem auch für Schulgebäude, Krankenhäuser, Pflege- und Altersheime und Kindergärten. Dabei müssen die Gebäude nach baubiologischen Regeln untersucht bzw. erbaut werden um zu gewährleisten, dass keine Gefahr für die Gesundheit der Menschen durch Schadstoffe oder Schimmelpilze entsteht oder das Gebäude zum Beispiel durch zu viel Wärmeverlust, durch den mehr Energie verbraucht wird und damit Schadstoffe produziert werden, die Umwelt gefährdet. Dabei untersuchen baubiologische Messtechniker schädliche Faktoren, wie Schimmelpilze und Schadstoffe, aber auch den Anteil von Elektrosmog im Gebäude.
Hessen Thüringen Sachsen-Anhalt Sachsen Berlin Brandenburg Mecklenburg-Vorpommern Schleswig-Holstein Hamburg Niedersachsen Bremen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Baden-Württemberg Bayern


Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.