Anzeige

Die Zukunft des Massivhausbaus

1  

Es hat etwas von einem Science-Fiction-Film: Bauherren packen am frühen Morgen ihren Picknickkorb, Campingtisch und –stühle ins Auto und machen sich auf den Weg zur Baustelle. Dort ist bislang nur das Fundament fertig, auf dem das Haus einmal stehen soll. Anstatt mühsam Termine mit Bauunternehmen und Handwerkern zu koordinieren, machen die werdenden Hausbesitzer es sich gemütlich und beobachten, wie ihr neues massives Zuhause innerhalb der nächsten zwölf Stunden entsteht.

 

Statt auf der Baustelle Stein auf Stein zu setzen, produziert Dennert Massivhaus ganze Räume aus Leichtbeton zu 90 Prozent in der Fabrik vor und ist damit unabhängig von Kälte, Hitze oder Regen. Qualitätsstandards, Preiszusagen und Einzugstermine können sicher eingehalten werden. Das Trocknen von Estrich und Wänden, das beim konventionellen Bauen oft zu Verzögerungen führt, kann zeitlich ohne Risiko kalkuliert werden. Versorgungsleitungen und Elektroanschlüsse sind bereits vorinstalliert, der Innenausbau fertig, bevor die Raummodule die Reise zu ihrem Bestimmungsort antreten. Auf der Baustelle selbst müssen die einzelnen Gebäudeteile dann nur noch verbunden und verfugt, das Dach gedeckt werden. Selbst Einbauküchen und Bäder können auf Wunsch komplett vorinstalliert werden. So können Hausbesitzer bei einem Picknick miterleben, wie sich Raum an Raum fügt. Wenn alles nach Plan läuft, kommt der Nachmittagskaffee schon frisch aufgebrüht aus der eignen Küche und am Abend kann das Richtfest gefeiert werden.

 

Um den verschiedenen Bedürfnissen und Lebenssituationen von Kunden gerecht zu werden, hat Dennert Massivhaus das Icon-Konzept entwickelt: Es bietet Standards für Familien (Icon 3 und Icon 4), den ebenerdigen und barrierefreien Winkelbungalow und das Design-Haus Icon Cube für besondere Ausstattungswünsche. Mit diesem Konzept gewann der Schlüsselfelder Fertighaushersteller den German Brand Award in Sachen Marketing.

 

Das Unternehmen kann beim Vergleich mit konventionellen Massivhaus-Anbietern mühelos mithalten: Bei einer aktuellen Studie der Zeitschrift Focus Money zählt der Fertighaushersteller aus Schlüsselfeld zu den vier von zwölf Firmen, die bei der Kundenbefragung mit einem „Sehr gut“ abgeschnitten haben. Dennert darf sich erneut mit der Auszeichnung „Fairster Massivhaus-Anbieter“ schmücken. Bewertet wurden Aspekte wie die Kommunikation mit Kunden, Nachhaltigkeit und Verantwortung, Service, Preis-Leistungs-Verhältnis, Beratung und Produktleistung. In puncto Nachhaltigkeit – dazu gehören natürliche Baustoffe, Energieeffizienz und soziale Verantwortung – führt Dennert Massivhaus das Ranking sogar an. Das Unternehmen legt viel Wert darauf, mit regionalen Handwerksbetrieben zu kooperieren und ökologisch einwandfreie Baustoffe zu verwenden.

 

Weitere Informationen unter www.icon-haus.de.

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Anbieter
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Wohngifte in Altbauten
Asbest, Formaldehyd oder Schwermetalle sind nur eine Auswahl an Gifte, die noch bis zum Jahr 1970 in vielen deutschen...
Bauarbeiter arbeitet an Holzkonstruktion
Studie zum Potential von Hybridbau mit Holz veröf...
Der Baustoff Holz ist flexibel, nachhaltig und erzeugt ein angenehmes Raumklima. Denno...
Nach der Flutkatastrophe
Stuttgart -   Die Bauwirtschaft wird alles daran setzen, die zahlreichen zerstörten Häuser, Straßen, Brücken ...
Die Zukunft der Entsorgungsbranche
Gebaut und saniert wird in Deutschland überall. Dass wir unseren Bauschutt, nicht wiederverwendbare Hol...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Effizientes Baumanagement mit OneStop Pr...
Die Tell Bau GmbH aus Norden setzt erfolgreich auf OneStop Pro, um die Betriebsstunden ihrer Bau...
Imposantes Schwergewicht an Bachl überg...
Beutlhauser hat kürzlich im Granitsteinbruch von Wotzdorf im niederbayerischen Landkreis Passau...
Fachkräftemangel bei Dachdeckern - waru...
KI fegt durch die Welt der Berufe und sorgt dafür, dass immer mehr Menschen Angst um ihren Job ...
Lehm und Kalk - das Beste aus beiden Wel...
Lehmfarbe wird als mineralischer Anstrich, der Schadstoffe bindet und die Luftfeuchtigkeit im Ra...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
80.982.712
Besucher:
2.970.078
 
Aufrufe heute:
29.157
Besucher heute:
27.102
Mitglieder:
1.742
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 53 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft