Anzeige

Kostenloser Gefahren-Guide vereinfacht den Arbeitsschutz

1  

Wir alle kennen die Schilder auf Baustellen, die bestimmte Schutzmaßnahmen fordern bzw. vor gewissen Gefahren warnen. Piktogramme, die beispielsweise auf Kopf- und Augenschutz aufmerksam machen oder das Verbot von offenem Feuer darstellen, haben die Aufgabe, mit Bildern darzustellen, was zur Sicherheit aller, die sich im Baustellenbereich aufhalten, notwendig ist. Dies wiederum wird durch die DIN ISO 7010 festgelegt. Sie weist etwa ein bestimmtes Farbschema auf, bei dem Signalgelb für Warnung, Signalrot für Verbote und Brandschutzmaßnahmen und Signalblau für bestimmte Gebote stehen. Vor diesem farblichen Hintergrund befinden sich dann verschiedene Piktogramme, die die spezielle Gefahr bzw. das spezielle Ver- oder Gebot darstellen.

 

Die DIN ISO 7010 ist also ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsschutzes an Baustellen. Daher ist es wichtig, dass auch alle auf einer Baustätte wissen, was die Schilder bedeuten. Und auch wenn einige der Piktogramme ihren Zweck sehr unmissverständlich und deutlich verbildlichen, ist das nicht in allen Bereichen so. Das Schild, das vor plötzlich auftretenden lauten Geräuschen warnt oder auch das, das den Zutritt für Menschen mit Implantaten aus Metall untersagt, sind nur zwei Beispiele für Piktogramme, die nicht so leicht zu deuten sind.

 

Um also den Arbeitsschutz an Baustellen zu erhöhen, sollte es neben den Piktogrammen an sich noch weitere Möglichkeiten geben, diese auch entsprechend deuten zu können – etwas, das angesichts oftmals mangelnder Deutschkenntnisse auf vielen Baustellen nicht so einfach umzusetzen ist. Die Firma Seton, die im Bereich Sicherheit, Arbeitsschutz und Kennzeichnung tätig ist, hat für diesen Zweck einen Gefahren-Guide veröffentlicht.

 

Mit Hilfe von QR-Codes, die neben den Piktogrammen abgebildet sind, lassen sich Erläuterungen zu deren Bedeutung abrufen. Die Erklärungen werden dabei sowohl in schriftlicher als auch in akustischer Form in jeweils vier Sprachen – Deutsch, Englisch, Polnisch und Türkisch – angeboten. Jede/r Arbeiter/in auf einer Baustelle kann sich so also über die genaue Bedeutung eines Zeichens durch Lesen oder Hören informieren.

 

Die entsprechenden QR-Codes können auch ausgedruckt und überall dort aufgeklebt werden, wo sie gebraucht werden. So wird Arbeitsschutz digital und in einer Zeit, in der nahezu jede/r es gewohnt ist, sich via Smartphone zu informieren, leicht praktikabel.

 

Seton stellt seinen Gefahren-Guide jedem Interessierten kostenlos zur Verfügung. Er kann als PDF heruntergeladen werden und enthält auch die genannten QR-Codes zum Ausdrucken.

 

Quelle:

BRADY GmbH · SETON Division
Brady-Straße 1
63329 Egelsbach
Tel. 06103 / 75 98 - 0
www.seton.de

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Anbieter
Schwarzmeier GmbH

Tel.:089 / 71998193
Anbieter kostenlos kontaktieren
Weitere Inserate des Anbieters
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Ausbildung im Handwerk
Hoffnung auf Wiedereinführung der Meisterpflicht
Die Existenz zulassungsfreier Gewerke könnte bald wieder der Vergangenheit angehören  ...
Bauarbeiter arbeitet an Holzkonstruktion
Studie zum Potential von Hybridbau mit Holz veröf...
Der Baustoff Holz ist flexibel, nachhaltig und erzeugt ein angenehmes Raumklima. Denno...
BIM Modell Felix Platter Spital Basel
Neues am Bau: Building Information Modeling
Nicht erst seit der Weltleitmesse Bau in München Anfang dieses Jahres ist Building Informatio...
Dieselfahrverbot  Pixabay
Dieselfahrverbot: Auswirkungen für das Baugewerbe
Nach den beiden Urteilen des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig vom 27.02.2018 sind Die...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Der Bau der festen Fehmarnbeltquerung
Bernd Buchholz (FDP), Verkehrsminister von Schleswig-Holstein, Enak Ferlemann (CDU), parlamentarischer...
Arbeitgeber für Impfpflicht
Am Mittwoch, den 24.11.2021 war es so weit. Seit diesem Tag gilt die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Somit dürfen nu...
Vertraut gedacht, für die Zukunft gemac...
Aus 1 wird 2 wegen 3: Der Liebherr-Mobilkran LTM 1110-5.1 wird zum LTM 1110-5.2, weil drei Merkm...
Müllentsorgung in Unternehmen: Was beac...
Jedes Jahr verursachen Unternehmen in Deutschland viele Tonnen Müll. Industrie, Restaurants, Kr...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
56.887.056
Besucher:
2.363.049
 
Aufrufe heute:
19.746
Besucher heute:
551
Mitglieder:
1.717
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 38 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft