Anzeige

Massiv und wirtschaftlich bauen

1  

Ein Geheimtipp unter den Wandbaustoffen

Massiv und ökologisch bauen und gleichzeitig Kosten sparen? Wie geht das? Ein mittelständisches Unternehmen setzt neue Impulse im wirtschaftlichen, ökologischen und energieeffizienten Mauerwerksbau. Der Öko-Kalkstein von Meier ist eine neuartige, bereits vielfach bewährte Alternative unter den massiven Wandbaustoffen.
 

Der Öko-Kalkstein besteht aus hochwertigen Rohstoffen; vor allem aus Kalkedelsplitt, hydraulischem Naturkalk und einheimischem Kalk-Zement. Die so entstehende porige Struktur sorgt zusammen mit ausgesuchten Inhaltsstoffen für hervorragende bauphysikalische Eigenschaften. Die Wände sind diffusionsoffen, die Luftfeuchtigkeit wird dadurch optimal. Das sorgt für ein gesundes, angenehmes Raumklima. Das breite Sortiment, das alle gängigen Hohlblock- und Vollblockformate, sowie Ausgleichs- und Ergänzungssteine enthält, ermöglicht die Herstellung von homogenem Mauerwerk aus einem und demselben Material sowohl mit „normaler“ 12 mm-Fuge als auch mit Plansteinen und einer Fugendicke von 1 – 3 mm. Der winterliche und sommerliche Wärmeschutz ist bei Gebäuden mit einer massiven Bauart, wie beispielsweise mit Öko-Kalkstein, wesentlich wirtschaftlicher zu leisten als bei Gebäuden mit filigranerer Bauart. Der Einfluss der höheren Wärmespeicherfähigkeit von massivem Mauerwerk macht sich hier bemerkbar, ein ganz wesentlicher Vorteil des massiven Bauens. Außenwände aus Öko-Kalksteinen werden in der Regel mit einem Wärmedämmverbund-System (WDVS) versehen. Auf diese Weise kann mit einfachen Mitteln ein hervorragender Dämmwert erzielt werden. Das spart Kosten, schont die Umwelt.
 

Die raue offenporige Struktur der Öko-Kalksteine bewirkt zusammen mit einem hohen Flächengewicht auch einen hervorragenden Schallschutz. Dies macht sich vor allem dort positiv bemerkbar, wo es besonders darauf ankommt, z. B. bei Trennwänden von Reihenhäusern. Hier erfüllt eine zweischalige Wand aus Meier Öko-Kalkstein bereits bei einer Wandstärke von 2 x 175 mm (Rohdichteklasse 1,4) mit durchgehender Gebäudetrennfuge mühelos die Anforderungen nach DIN 4109 an einen erhöhten Schallschutz und erreicht leise 67 dB. Die Schallschutzwirkung ist aber auch bei Zwischenwänden im Haus sehr gefragt. Der Aufbau aus hochwertigem Kalkstein-Edelsplitt und hydraulischem Kalk macht den Meier Öko-Kalkstein unempfindlich gegen Feuchtigkeit, Frost und Hitze. Er eignet sich damit nicht nur für aufgehendes Mauerwerk, sondern auch als Kellerstein. Die hohen Druckfestigkeiten bis zu Festigkeitsklasse 20 belegen die enorme Belastbarkeit. Aber auch hier lohnt der Preisvergleich: der Meier Öko-Kalkstein ist eine wirklich kostengünstige Alternative zu anderen Wandbaustoffen, die im Kellerbereich eingesetzt werden. Meier Öko-Kalksteine zeichnen sich nicht nur durch ihre inneren Werte, ihre hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften aus, sondern auch durch ihr optisches Erscheinungsbild. Die haufwerksporige Struktur, die auf der Verbindung der verwendeten Edelsplitte und des Bindemittels Kalk beruht, bestimmt die Optik dieser Steine und ermöglicht es, daraus sogar ansprechendes Sichtmauerwerk zu erstellen. Weitere Informationen zum Öko-Kalkstein findet man auf: www.meier-oekokalkstein.de


Meier Öko-Kalkstein • Zur Schanze 2 • 92283 Lauterhofen
Tel.: 09186 / 918-0 • Fax: 09186 / 918-100 • E-Mail: info@meier-betonwerke.de
Internet: www.meier-oekokalkstein.de

 

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Anbieter
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Auslandsbau - Chance und Risiko zugleich
Nicht nur die ganz Großen der deutschen Bauindustrie profitieren von Aufträgen aus dem Ausland ...
Hochwasser Aufräumarbeiten
Das Baugewerbe in Zeiten des Klimawandels
Der Klimawandel tut der Baubranche gut. Um diese Feststellung zu einer erfreulichen zu machen, soll...
300.000 Wohnungen wurden 2020 gebaut
Der Corona-Krise zum Trotz wurden im vergangenen Jahr so viele Wohnungen fertiggestellt wie zu keinem Z...
BIM Modell Felix Platter Spital Basel
Neues am Bau: Building Information Modeling
Nicht erst seit der Weltleitmesse Bau in München Anfang dieses Jahres ist Building Informatio...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Neue Technologien im Bereich Energieeins...
Die Entwicklung neuer Technologien spielt in der Bauindustrie eine immer größere Rolle und bie...
Kosten kalkulieren mit dem Sanierungsrec...
Die energetische Sanierung ist dringender denn je: Nicht nur in Sachen Umweltschutz kommt der Sa...
Die Zukunft gehört dem zirkulären Baue...
Ende November 2022 ging in Goslar die Umweltministerkonferenz UMK zu Ende. Die Konferenz stand g...
Bauen zum Festpreis - Betonfertighäuser...
Preissteigerungen, Lieferengpässe und Handwerkermangel machen den Hausbau derzeit zu einem unka...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
67.673.544
Besucher:
2.591.947
 
Aufrufe heute:
2.713
Besucher heute:
102
Mitglieder:
1.728
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 51 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft