Anzeige

Trockener Keller ohne Bagger

1  

Modrige Keller, feuchte Wände und Putz, der bereits von den Wänden bröckelt, ist für Hausbesitzer mit älterem Eigentum oftmals ein nicht mehr aufschiebbares Problem. Besonders im Sockelbereich zeigen die äußeren Wände oft Spuren von Feuchtigkeit, da die Sperre, die normaler Weise das Fundament trocken hält, marode oder fehlerhaft ist. Eine Horizontalsperre, die das Fundament wieder abdichtet, ist die einzig konsequente Lösung für eine Sanierung. Doch was tun, wenn eine Abdichtung von außen nicht möglich oder finanziell zu aufwendig ist? Ein effizientes Abdichtungssystem, das sich dem Sanierungsproblem von innen nähert, hat die Firma Veinal im Programm. Es zeigt, dass eine Trockenlegung mit wenig Aufwand und Ärger auch konsequent von innen durchgeführt werden kann.

 

Nicht immer ist nur die Abdichtung von außen die richtige Lösung! Diese Form der Trockenlegung ist nicht nur wirtschaftlich teuer, sondern oftmals technisch überhaupt nicht möglich. Zum Beispiel dann, wenn die Standsicherheit des Gebäudes gefährdet ist, Belastungen durch Druckwasser vorliegen oder Leitungen eine Außenabdichtung erst gar nicht in Betracht ziehen lassen; manchmal ist auch überhaupt kein Platz für die aufwendige Außenabdichtung vorhanden, z.B. wenn der abzudichtende Bereich selbst bebaut wurde oder andere Gebäude zu nahe an diesem dranstehen. Dann sollte man unbedingt eine Abdichtung von innen in Erwägung ziehen, die ebenso fachmännisch und sachgerecht durchgeführt werden kann. Das Veinal-System hat sich hierbei in der Praxis bereits bewährt und kann auf dauerhafte Erfolge bei der Trockenlegung von Gebäuden verweisen.

 

Veinal bietet eine preiswerte und sichere Lösung, wie man auch bei bereits feuchten Gemäuern nachträglich für eine Trockenlegung sorgen kann, ganz unabhängig vom Baumaterial. Einzige Einschränkung gilt für Materialien wie Gas- oder Porenbeton, Hartschaum oder Leichtbauplatten aus Holzwolle. Seit 20 Jahren zeigt das System von Veinal besonders dort große Erfolge, wo Wasser von außen drückt, Sickerwasser eindringt oder die Böden feucht sind, und das auch dann, wenn die Wände bereits einen sehr hohen Feuchtigkeitsgehalt aufweisen.

 

Dazu werden die Oberflächen mit einem mineralhaltigen Anstrich aus Silikaten abgedichtet. Unterschiedliche Komponenten begründen einen hochwirksamen Schutz für die Trockenlegung. Dazu gehören Einlagen aus Flies, Dämmputz, Dichtmörtel, ein Harz auf Polymerbasis und ein besonders effizienter Flexspachtel. Die Horizontalsperre wird durch eine Lösung aus Silikonharz gewährleistet. Diese Komponenten werden ohne Einsatz von Baggern direkt in die Wand bzw. das Gemäuer drucklos injiziert. Die eingeflossene Sperre aus Harz zeigt bereits nach 24 Stunden ihre Wirkung, die Wand beginnt zu trocknen. Die Wirksamkeit des Veinal-Systems ist durch wissenschaftliche Untersuchungen belegt (u.a. durch das Amt für Materialprüfung der TU München) und es wurde durch den Verein der wissenschaftlich technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege zertifiziert. Weitere Untersuchungsergebnisse und detaillierte Informationen zur Trockenlegung finden Sie unter: www.veinal.de


Schuster GmbH VEINAL Bauchemie
Industriegebiet - Haldenloh C 10-14, 86465 Welden bei Augsburg
Tel.: 08293 / 965008-0, Fax: 08293 / 965008-80
E-Mail: BAUCHEMIE@veinal.de
www.veinal.de

 

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Anbieter
Schuster GmbH VEINAL Bauchemie

Tel.:08293 / 9650080
http://www.veinal.de
Anbieter kostenlos kontaktieren
Weitere Inserate des Anbieters
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Schutthaufen mit alten Fenstern
Mehr Nachhaltigkeit: Fenster und Türen recyclen
Altbauten sind nicht immer erhaltenswert und schön. Oft genügen sie den Anforderungen der...
Zwei Bauingenieure mit Tablet an Baustelle
Fördergelder für Digitalisierung der Bauwirtscha...
Die Baubranche steht vor großen digitalen Herausforderungen. Nicht nur private Häusl...
Wanted: Frau am Bau
Steine klopfende, Schutt schippende und Bauträger schleppende Frauen waren nach dem Zweiten Weltkrieg ein gewohnter Anb...
Symbolbild Schwarzarbeit am Bau
Schwarzarbeit im Bauwesen
In einer groß angelegten Aktion mit 600 Einsatzkräften von Zoll und Steuerfahndung wurde im Januar gegen ein ill...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Fachkräftemangel bei Dachdeckern - waru...
KI fegt durch die Welt der Berufe und sorgt dafür, dass immer mehr Menschen Angst um ihren Job ...
Lehm und Kalk - das Beste aus beiden Wel...
Lehmfarbe wird als mineralischer Anstrich, der Schadstoffe bindet und die Luftfeuchtigkeit im Ra...
Unzureichende oder fehlende Beleuchtung ...
Schon im Kindesalter wurden wir von unseren Eltern dazu aufgefordert, immer nur mit ausreichend ...
So klappt das Verputzen auch bei hohen T...
Der Sommer ist da und mit ihm auch die ersten Hitzewellen. Wer jetzt Putzarbeiten im Außenberei...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
79.819.488
Besucher:
2.887.899
 
Aufrufe heute:
3.767
Besucher heute:
169
Mitglieder:
1.741
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 52 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft