Anzeige

Wegen Energiekrise: IG-Bau fordert krisensichere Arbeitstellen

1

Konsequente und wirkungsvolle Maßnahmen forderte IG-Bau Pressesprecher Carsten Burckhardt, kürzlich auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main von Seiten der Politik. Er sehe aktuell eine massive Gefahr durch eine Abwanderung von Arbeitskräften aus der Baubranche in andere Branchen. Ausgelöst werden diese Befürchtungen hauptsächlich durch drastisch gestiegenen Energiekosten. So mussten bereits erste Unternehmen aus besonders energieintensiven Sparten, wie etwa der Ziegelindustrie, Werksschließungen verzeichnen. Aber auch die immer noch bestehenden Lieferengpässe bereiteten der Branche aktuell große Sorgen.

 

Kurzarbeitsgeld bei Produktionsausfällen und Werksschließungen

 

So fordert Burckhardt eine Kurzarbeiter-Regelung, wenn die Produktion aufgrund von gestiegenen Energiepreisen heruntergefahren werden müsse. Ebenfalls müsse dafür Sorge getragen werden, dass die Subventionen und anderen Hilfsleistungen auch bei Klein,- und Kleinstunternehmen ankommen. Nur so können die drohenden sozialen Härten für Arbeitskräfte in dieser Branche abgefedert werden und die Abwanderung in andere, krisenfestere, Branchen verhindert werden.Wirtschaftsmotor DeutschlandsEs könne nicht angehen, so Burkhardt weiter, dass die Baubranche und ihre rund 3,2 Millionen Beschäftigten, nachdem sie sich während der Pandemie als „Lokomotive und Sicherungsanker“ für Deutschland erwiesen hat, nun die aktuelle Energiekrise und Einschränkungen aufgrund von Lieferengpässen allein tragen müsse. Die Beschäftigten der Baubranche, hätten es angesichts der aktuellen Lage ebenso verdient abgesichert zu werden, wie Beschäftigte aus, von der Pandemie, betroffenen Wirtschaftszweigen. Die Branche als eine der größten Wirtschaftsmotoren Deutschlands müsse krisenfest gemacht werden.

 

Abwanderung verhindern

 

Angesichts gesamtgesellschaftlicher Aufgaben wie etwa dem Bau von 400.000 bezahlbaren Wohnungen, die energetische Gebäudesanierung, der Ausbau der erneuerbaren Energien und die notwendigen Infrastrukturmaßnahmen sei in der aktuellen Situation niemanden damit geholfen, so schloss Burckhardt, wenn dringend benötigte Fachkräfte vom Bau in andere, besser laufende Branchen abwanderten

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Arbeiter auf Baustelle
Positiver Blick in die Zukunft: Bauwirtschaft scha...
„Gebaut wird immer.“ - ein Sprichwort, das jeder in der Bauwirtschaft Tätige scho...
Droht in Deutschland eine Immobilienblase?
Der Wert eines Wirtschaftsgutes wird durch die Knappheit bestimmt. Diese wirtschaftstheoretische ...
Baustoffpreise steigen rasant
Wer gerade bauen möchte, hat es nicht leicht. Der Materialmangel am Bau ist enorm. Der Holzpreis ist um mehr ...
BIM Modell Felix Platter Spital Basel
Neues am Bau: Building Information Modeling
Nicht erst seit der Weltleitmesse Bau in München Anfang dieses Jahres ist Building Informatio...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Lehm und Kalk – das Beste aus beiden W...
Lehmfarbe wird als mineralischer Anstrich, der Schadstoffe bindet und die Luftfeuchtigkeit im Ra...
Unzureichende oder fehlende Beleuchtung ...
Schon im Kindesalter wurden wir von unseren Eltern dazu aufgefordert, immer nur mit ausreichend ...
So klappt das Verputzen auch bei hohen T...
Der Sommer ist da und mit ihm auch die ersten Hitzewellen. Wer jetzt Putzarbeiten im Außenberei...
Das Rundhaus als ästhetischer Blickfang...
Das typische Haus hat eine rechteckige oder viereckige Form, ein flaches oder spitzes Dach und w...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
74.111.347
Besucher:
2.757.872
 
Aufrufe heute:
10.390
Besucher heute:
306
Mitglieder:
1.733
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 52 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft