Anzeige

Deutsche Sandstein-Raritäten

1  

Garten - und Landschaftsgestaltung mit Sandsteinklassikern

Es gibt sie, die guten Dinge, die niemals aus der Mode kommen: Echte Klassiker eben. Dazu gehört ohne Zweifel Sandstein. Die matten, natürlichen Erdfarben und Texturen von Sandsteinen harmonieren hervorragend mit dem Grün der Pflanzen genauso wie mit Materialien wie Holz, Glas und Edelstahl. Mit der wachsenden Bedeutung von Nachhaltigkeit erlebt heimischer Sandstein derzeit gerade in der Garten- und Landschaftsgestaltung eine Renaissance.
Sandsteine sind seit Jahrhunderten bewährt. Da wird nichts vorgemacht, nichts nachgeahmt, kein Kunststoff, keine Sandsteinimitation, sondern das Original, Natur pur. Und das sieht eben besser aus und ist nicht nur ökologisch sondern auch bautechnisch im Vorteil. Erst recht, wenn es sich um die deutschen Sandsteinklassiker handelt. Im thüringischen Bad Langensalza hat sich ein Unternehmen die Wiederentdeckung außergewöhnlicher, deutscher Sandsteinklassiker verschrieben. Das dort - seit 1907 - ansässige Natursteinwerk TRACO produziert nachhaltig und zeitgemäß Sandsteinprodukte für die anspruchsvolle Garten- und Landschaftsgestaltung. Ein außergewöhnliches Programm für den hochwertigen Garten- und Landschaftsbau: von Bodenplatten bis zu Mauersteinen, von massiven Bauteilen bis zur Steinmetzarbeit. Die Sandsteinklassiker haben sich seit Jahrhunderten bewährt, sind frostbeständig und belastbar. Als Highlights der deutschen Sandsteinklassiker gelten: Der legendäre Sandstein Seeberg beispielsweise, ein feinkörniger, lebhaft gelber bis weißer Sandstein - der Stein der Wartburg, der Stein von Sanssouci. Oder die Rarität Sandstein Nebra, ein lachsfarbener Buntsandstein, ein Markenzeichen der Alten Nationalgalerie auf der Museumsinsel in Berlin. Der bunte Sandstein Friedewald, ein lebhaft farbig-strukturierter, grauer bis rotbrauner Quarzsandstein mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten - der Stein von Schloss Friedewald und vom Fridericianum Kassel. Der Sandstein Tambach, ein rotvioletter, feinkörniger Sandstein, der härteste Sandstein Deutschlands, der aufgrund seiner außerordentlichen Härte sogar polierfähig ist.
Nachhaltiges und umweltfreundliches Bauen gewinnt immer mehr an Bedeutung und heimischer Sandstein ist dafür prädestiniert. Denn der Energieverbrauch bei der Herstellung ist im Vergleich zu anderen Baustoffen minimal. Die Transportwege sind kurz. Und im gesamten Kreislauf der Gewinnung, Verarbeitung und Rückführung in die Natur oder in die Wiederverwertung geht nichts verloren. Die dezenten und homogeneren Farben und Strukturen der deutschen Sandsteinklassiker sind gefragter denn je. Sandsteine harmonieren mit anderen edlen Materialien, wie Holz, Glas und Edelstahl. Und auch bei den Oberflächengestaltungen zeigen gerade Sandsteine ihre ganze, faszinierende Schönheit: von gespitzt bis gestockt. Die alte Handwerkskunst tritt wieder vermehrt in den Vordergrund. Während viele Baustoffe mit den Jahren immer unansehnlicher werden, gewinnen Kalk- und Sandsteine durch natürliche Patina oft zusätzlichen Reiz. Zudem können diese Steine gereinigt bzw. abgeschliffen und so wieder in den Originalzustand gebracht werden. Die Lebensdauer von Sandstein ist dabei ohnehin extrem hoch.
Besonders Sandsteinklassiker schaffen Orte von unverwechselbarem Charakter, Orte der Ruhe und des Wohlbefindens. Weitere Informationen über außergewöhnliche Natursteine in der Garten- und Landschaftsgestaltung bekommt man unter: www.traco.de
 

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Anbieter
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Ausbildung im Handwerk
Hoffnung auf Wiedereinführung der Meisterpflicht
Die Existenz zulassungsfreier Gewerke könnte bald wieder der Vergangenheit angehören  ...
Bauarbeiter dämmt Haus mit Polystyrol
MEINUNG: Die Mär vom Umweltschutz im Wärmeschutz
Wer energetisch wertvoll sanier t, wird von der Regierung unterstützt. Denn, auch wenn s...
Arbeiter am Bau
Flüchtlingskrise: Eine Chance für das Baugewerbe
Europa und insbesondere Deutschland stehen vor einer gewaltigen Aufgabe: Wie soll der mass...
Baustelle 4.0
Wie die aktuelle industrielle Revolution die Baubranche verändert   Industrie 4.0 ist in aller Munde. Es sind haupt...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Effizientes Baumanagement mit OneStop Pr...
Die Tell Bau GmbH aus Norden setzt erfolgreich auf OneStop Pro, um die Betriebsstunden ihrer Bau...
Imposantes Schwergewicht an Bachl überg...
Beutlhauser hat kürzlich im Granitsteinbruch von Wotzdorf im niederbayerischen Landkreis Passau...
Fachkräftemangel bei Dachdeckern - waru...
KI fegt durch die Welt der Berufe und sorgt dafür, dass immer mehr Menschen Angst um ihren Job ...
Lehm und Kalk - das Beste aus beiden Wel...
Lehmfarbe wird als mineralischer Anstrich, der Schadstoffe bindet und die Luftfeuchtigkeit im Ra...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
80.981.986
Besucher:
2.969.372
 
Aufrufe heute:
28.431
Besucher heute:
26.396
Mitglieder:
1.742
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 53 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft