Anzeige

Innovation Lehmklima-Decke - elektrisch und gesund heizen

1  

Etwa 80 Prozent aller privaten Neubauten in Deutschland werden heute mit wassergeführten Zentralheizungen ausgestattet, meist in Kombination mit einer Wärmepumpe. Der Energielieferant ist damit Strom und die Nutzung der elektrischen Energie aufgrund der sogenannten Jahresarbeitszahl (JAZ) der Wärmepumpe wirtschaftlich. Sie verstärkt die Ausbeute des Heizstroms um das 3- bis 4-Fache. So werden aus 1.000 Kilowattstunden (kWh) Strom zwischen 3.000 und 4.000 kWh Heizenergie gewonnen. Heizstrom kostet etwa 19 Cent/kWh und Gas fünf bis sechs Cent/kWh – so lohnt sich das Heizen mit Strom.

 

 

Das Heizen mit einer Wärmepumpe birgt jedoch auch Nachteile: Anschaffungs- und Wartungskosten, die Lebensdauer, Hilfsstromkosten für die Heizungspumpe und die Stellantriebe am Heizkreisverteiler. Zudem braucht man ein Wasserkreislaufsystem im gesamten Haus. ArgillaTherm, bestehend aus einem Verbund namhafter deutscher Unternehmen und dem Land Niedersachsen, hat einen Weg gefunden, die Ausbeute des Heizstroms auch ohne Wärmepumpe zu verstärken. Der Schlüssel ist die Kombination aus innovativen Lehm-Trockenbauelementen mit 230 Volt Niedertemperatur-Heiztechnik.


Mit einer neu entwickelten Lehm-Rillenplatte wird der 230-Volt-Heizstrom im gewünschten Raum im Niedrigtemperaturbereich von maximal 29°C zu 100 Prozent in Strahlungswärme umgewandelt. Die Montage der Platten an der Decke ist einfach. Durch das Aneinanderlegen der Platten entsteht eine Endlosmatrix, in die ein spezielles Widerstandsheizkabel eingelegt wird. Dann wird die Decke mit Lehm verspachtelt und gestrichen. So befindet sich das Heizmedium nah an der Oberfläche und ist eingebettet in sehr gut wärmeleitenden Lehm. Wie das VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut bestätigt, kann durch diesen speziellen Aufbau Elektrosmog erst gar nicht entstehen.


Das neue Lehm-Heizsystem ist EnEV-konform und bis zum KfW40+ Standardhaus einsetzbar. Aufgrund der hohen Wärmespeicherkapazität der Lehmplatten sinkt der Verbrauch an Heizstrom in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage nochmals um etwa ein Drittel. Im Vergleich zu wassergeführten Zentralheizungen ist das Lehm-Heizsystem günstiger in der Anschaffung und frei von Wartungs- und Unterhaltskosten bei einer etwa dreimal so langen Lebensdauer. Der hochverdichtete Lehm sorgt für ein unvergleichlich wohngesundes und angenehmes Raumklima, indem er die Raumluftfeuchte reguliert und Schadstoffe und Gerüche aus der Luft bindet. Im Sommer sorgt der Lehm für eine angenehme Kühle. Weitere Informationen gibt es auf www.argillatherm.de.
 

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Anbieter
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Schaufellader bei Sortieren von Bauschutt
Ersatzbaustoff-Verordnung wurde beschlossen
Schon im November hat der Bundesrat der Mantelverordnung für Ersatzbaustoffe zugestimmt. Das Ge...
Hochwasser Aufräumarbeiten
Das Baugewerbe in Zeiten des Klimawandels
Der Klimawandel tut der Baubranche gut. Um diese Feststellung zu einer erfreulichen zu machen, soll...
Material Pässe: Die Zukunft des nachhaltigen Baue...
In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit und Umweltschutz immer mehr in den Vordergrund r...
Fachkräftemangel Baugewerbe Handwerk Onlinebewerbersuche
Online Mitarbeitersuche: Alle Möglichkeiten aussc...
Qualifizierte Fachkräfte zu finden wird für Unternehmen immer schwieriger. Besonders...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Fachkräftemangel bei Dachdeckern - waru...
KI fegt durch die Welt der Berufe und sorgt dafür, dass immer mehr Menschen Angst um ihren Job ...
Lehm und Kalk - das Beste aus beiden Wel...
Lehmfarbe wird als mineralischer Anstrich, der Schadstoffe bindet und die Luftfeuchtigkeit im Ra...
Unzureichende oder fehlende Beleuchtung ...
Schon im Kindesalter wurden wir von unseren Eltern dazu aufgefordert, immer nur mit ausreichend ...
So klappt das Verputzen auch bei hohen T...
Der Sommer ist da und mit ihm auch die ersten Hitzewellen. Wer jetzt Putzarbeiten im Außenberei...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
79.819.954
Besucher:
2.887.902
 
Aufrufe heute:
4.233
Besucher heute:
172
Mitglieder:
1.741
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 52 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft