Anzeige

Stärkster Auftragsrückgang seit 2012

1

Der Krieg in der Ukraine, steigende Coronafallzahlen und eine allgemein angespannte Weltlage machen dem Baugewerbe bereits seit geraumer Zeit zu schaffen. Diese Faktoren schlagen sich nun auch in den Auftragsbüchern der Unternehmen nieder. Laut Zahlen des Statistischen Bundesamtes gab es im April gegenüber dem Vormonat März einen Auftragsrückgang von 16,4% Prozentpunkten. So einen dramatischen Auftragsrückgang hat es seit dem Jahr 2012 nicht mehr gegeben. Damals ging die Auftragslage um rund 20 Prozent zurück.

 

Steigende Rohstoffpreise

 

Neben der allgemeinen Weltlage sind sicherlich die explodierenden Rohstoffpreise der
Haupteinflussfaktor auf das zurückhaltende Verhalten potentieller Bauherren. Insbesondere im
Bereich des Straßenbaus befürchtet Tim-Oliver Müller, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der
Bauindustrie, einen immensen Wegbruch von Aufträgen. Ausgelöst durch die konstant steigenden
Preise von Bitumen und Asphalt fürchten viele Kommunen und Gemeinden um ihren Haushaltsetat
und ordnen deswegen einen Investitionsstop an. Die Bitumenpreise haben sich seit vergangenem
Herbst fast verdoppelt – bei Asphalt sieht es ähnlich aus.

 

Stoffpreisgleitklauseln auf Landesebene

 

Ein Investionsstop, so schließt Müller, wäre angesichts der desolaten Verkehrsinfrastruktur in manchen Regionen die falsche Vorgehensweise. Diesem Negativtrend könne nur entgegenwirkt werden, indem der Erlass zu Stoffpreisklauseln auch auf kommunaler und Landesebene greift. Nur so könne das finanzielle Risiko fair zwischen Auftragnehmer und öffentlicher Hand aufgeteilt werden.Aktuell gilt der Gleitklausel-Erlass allerdings nur auf Bundesebene.

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Schaufellader bei Sortieren von Bauschutt
Ersatzbaustoff-Verordnung wurde beschlossen
Schon im November hat der Bundesrat der Mantelverordnung f√ľr Ersatzbaustoffe zugestimmt. Das Ge...
Chongqing, China
Boommarkt China ‚Äď Chancen und Risiken f√ľr deuts...
Der globalen Bauindustrie steht in den kommenden 10 Jahren ein gewaltiges Wachstum bevo...
Nachhaltiges Bauen ‚Äď gr√ľner Stahl
In der Themenreihe ‚ÄěNachhaltiges Bauen‚Äú wird die Umweltvertr√§glichkeit von Bauen und Wohnen unters...
Green Building - nachhaltig bauen und wohnen
Energieeffizientes Bauen und Wohnen ist eines der großen Themen unserer Zeit. Energieeeffizienz...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Bauen zum Festpreis - Betonfertighäuser...
Preissteigerungen, Lieferengpässe und Handwerkermangel machen den Hausbau derzeit zu einem unka...
Gebäudeenergie: Jetzige Lösungen unzur...
Gestiegene Energiepreise, sowie ein Versorgungsnotstand, der √Ąngste vor einem landesweiten Blac...
Ihr Subunternehmer aus Litauen
 Ibsenas ist ein litauisches Unternehmen, das sich auf Innenausbauprojekte im privaten, gewerblichen und öf...
Bauen und reparieren mit Drohnen
Dass manche Tiervölker wahre Baumeister sind und dabei ihre Schwarmintelligenz nutzen, kennen wir etwa von...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
66.010.242
Besucher:
2.547.353
 
Aufrufe heute:
5.219
Besucher heute:
95
Mitglieder:
1.727
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
‚ÄĘ
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
‚ÄĘ
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
‚ÄĘ
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 51 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft