Anzeige

Natürlich besser dämmen

1  

Energie sparen und Raumklima erleben


Energie sparen ist wichtiger denn je. Gut gedämmte Häuser schonen Geldbeutel und Umwelt. Das Angebot an Dämmstoffen ist jedoch unüberschaubar. Was muss bei der Auswahl des Dämmsystems beachtet werden?


Der Dämmwert (Wärmeleitwert) lässt sich leicht vergleichen, doch kann man von einem modernen Wärmedämmsystem noch mehr erwarten? "Sicher", erläutern Christof Wirth und Gerhard Feller von Dennert-Baustoffe, "mineralische Naturdämmstoffe bieten weitere Vorteile. Ein unvergleichlich angenehmes Raumklima durch die herausragend natürliche Feuchteregulierung ist nur einer davon, dazu kommen vor allem sommerlicher Hitzeschutz und Schalldämpfung durch die massive kompakte Bauweise." Die neuen rein mineralischen Dämmplatten von Dennert werden aus einem Guss aus Kalk, Sand, Zement und Luft hergestellt, sind unbrennbar und Wasser abweisend, gleichzeitig diffusionsoffen und atmungsaktiv. Ihre feste Struktur und die einfache Verarbeitung erlauben auch ungewöhnliche Gestaltungsformen.

 

Dank patentierter Fertigung im biologischen Porosierungsverfahren auf der Basis natürlicher Proteine sind die Platten frei von Fasern und Kunststoffen. Die mineralische Dämmplatte besitzt einen durchschnittlichen Wärmeleitwert von 0,045 W/mK. Im Inneren übernimmt die Zellstruktur des Dämmsystems auch die Feuchteregulierung. Alle Komponenten des neuen, natürlichen Dämmsystems kommen aus einer Hand und sind perfekt aufeinander abgestimmt. Das ist wichtig, denn zusammengetragene Systembausteine sind die Hauptursache von Bauschäden bei Häusern mit Wärmedämmverbundsystemen. Das System ist selbstverständlich auch vom deutschen Institut für Bautechnik in Berlin bauaufsichtlich zugelassen. Rein mineralische Wärmedämmverbundsysteme haben noch weitere Vorteile. Nager und Ungeziefer beißen sich daran die Zähne aus. Mineralische Wärmedämmverbundsysteme verrotten auch nicht, bleiben also wertbeständig und sind zudem unbrennbar. Mineralische Naturdämmstoffe sind auch vollkommen frei von gesundheitsschädlichen Fasern und gefährlichen Ausgasungen, das dürfte nicht nur Allergiker freuen. Die Wände bleiben immer angenehm warm und Schimmel bzw. Zugluft gehören dann der Vergangenheit an.


Mineralische Wärmedämm-Verbundsysteme können sowohl bei Neubauten von Anfang an mit eingeplant werden, als auch bei der Altbau-Modernisierung nachträglich montiert werden. Sie sind für Außen- und Innendämmung gleichermaßen geeignet. Ihre rein natürliche, schadstofffreie Zusammensetzung prädestiniert mineralische Naturdämmstoffe nicht nur für den konventionellen Haus- und Wohnungsbau, sondern auch für den Bio-Hausbau sowie für alle medizinischen Bereiche wie Kliniken, Kurhotels, Gesundheits-Ressorts und Arztpraxen beispielsweise.


Die massive Bauart, die natürlichen Bestandteile und das biologischen Herstellverfahren machen mineralische Dämmstoffe zu einer sehr interessanten Alternative. Sie sparen nicht nur Energie sondern sorgen auch für ein unvergleichlich angenehmes Raumklima. Das Infopaket "Mineralisches Wärmedämmverbundsystem" gibt es unter: www.dennert-baustoffe.de


Dennert Baustoffwelt GmbH & Co. KG, Veit-Dennert-Straße 7,
96132 Schlüsselfeld, Tel. 09552 71-0,
info@dennert.de - www.dennert-baustoffe.de

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Anbieter
Dennert Baustoffwelt GmbH & Co. KG

Tel.:09552 / 710
Anbieter kostenlos kontaktieren
Weitere Inserate des Anbieters
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Verlassene Baustelle im Schnee
Beschäftigung und Lohn in der Winterzeit
Mit dem Saison-Kurzarbeitergeld steht dem Baugewerbe ein wichtiges Instrument zur Arbeitsplatzerhal...
Tiefbau überrascht
Tiefbau ist eine komplexe Herausforderung an die beteiligten Ingenieure und Arbeiter. Entsprechende Kenntnisse der Bode...
Bauvolumen im Wohnungsbau Grafik DIW
Baukonjunkturentwicklung weiterhin sehr positiv
Die durch das Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) jährlich erstellte Progno...
BG BAU bietet neue Web-App für digitale Gefährdu...
BG BAU bietet neue Web-App für digitale Gefährdungsbeurteilung Berlin, 09.04.2021...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Effizientes Baumanagement mit OneStop Pr...
Die Tell Bau GmbH aus Norden setzt erfolgreich auf OneStop Pro, um die Betriebsstunden ihrer Bau...
Imposantes Schwergewicht an Bachl überg...
Beutlhauser hat kürzlich im Granitsteinbruch von Wotzdorf im niederbayerischen Landkreis Passau...
Fachkräftemangel bei Dachdeckern - waru...
KI fegt durch die Welt der Berufe und sorgt dafür, dass immer mehr Menschen Angst um ihren Job ...
Lehm und Kalk - das Beste aus beiden Wel...
Lehmfarbe wird als mineralischer Anstrich, der Schadstoffe bindet und die Luftfeuchtigkeit im Ra...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
80.980.476
Besucher:
2.967.937
 
Aufrufe heute:
26.921
Besucher heute:
24.961
Mitglieder:
1.742
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 53 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft