Anzeige
Top Themen rund ums Baugewerbe

Rückbau

Alles hat ein Ende – wenn dem Bau ein Rückbau folgt

 

Rückbau, abreißen was mal mit viel Mühe erbaut wurde, daran denkt doch niemand so wirklich. Zumindest nicht, wer selbst etwas aufgebaut und erbaut hat. Mal abgesehen davon, wenn ein Bauvorhaben tatsächlich von vornherein nur temporär ist, denkt wohl kaum jemand daran, was am Ende der Lebenszeit eines Bauobjektes passiert. Ein Umstand der nur allzu verständlich und nachvollziehbar ist.

 

Dabei gibt es verschiedene Gründe auch schon während der Bauphase durchaus mal den Gedanken für den Tag des Abreißens, für Erweiterungen, Modernisierung oder Rückbau zu haben. Die Überlegungen beginnen bei der Auswahl der Materialien. Sind sie umweltverträglich, auch noch in einigen Jahren? Können Sie recycelt werden?

Denken Sie mal an Asbest! Oder die Art der Montage, verwendete Verbindungsmaterialien wie Schrauben aus Edelstahl oder Zink, einbetonieren, Isolierung und vieles mehr. Hier besteht einerseits durchaus Einsparpotential beim Bau; wie so oft kann es dann aber auch hier heißen: Teuer wird es erst hinterher.

Die vermutlich häufigsten Gründe für einen Teil- oder Komplettabriss sind wohl Modernisierung, Neubau oder Veränderung, nicht zu vergessen ist aber auch der erzwungene Rückbau. Ganz gleich ob ein Objekt wissentlich oder aus Unwissenheit ohne Baugenehmigung selbst gebaut wurde oder vom Vorgänger ein solches Objekt übernommen wurde, die entsprechende Behörde kann durchaus den Abriss oder Rückbau verlangen.

Egal welcher Grund zum Abreißen eines Bauobjektes führt, wenn beim Bau schon

mitgedacht wurde, dass am Lebensende eines Bauwerks Kosten durch Müll, Entsorgung und Mehrarbeit entstehen können, kann eine Menge davon vermieden werden. Gegebenenfalls leicht teurere Materialien bieten oftmals die Möglichkeit der Wiederverwendung. Beim Bau einer isolierten Halle beispielsweise können Sandwichelemente verwendet werden und in Verbindung mit passenden Edelstahlschrauben anstatt wesentlich preisgünstigerer verzinkter Schrauben wird hier nicht das Problem des Rosts oder der Kontaktkorrosion entstehen.

 

Langfristige Planung zahlt sich eben schon beim Bauen aus, denn es lohnt sich auch schon jetzt mal an die Zukunft, sprich den Rückbau, zu denken.

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  




Bericht kommentieren


01.04.2014
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Arbeitsbühne
Arbeitsmittel für Arbeiten in der Höhe
Die Leiter ist praktisch, um Arbeitsplätze in Höhenlagen zu erreichen. Aber auch gefährlich. Vie...
Dachdecker arbeitet bei intesiver Sonneneinstrahlung
UV-Schutz geht alle an!
Traditionell werden die heißesten Tage des Sommers zwischen dem 23. Juli und 23. August als Hundstage bezeichnet. N...
Rückbau
Alles hat ein Ende – wenn dem Bau ein Rückbau folgt   Rückbau, abreißen was mal mit viel Mühe erbaut wurde, daran denkt ...
Hilti stellt BIM-fähigen Baustellenroboter vor
Schaan (FL), 28. Oktober 2020 – Hilti präsentiert heute erstmals seinen semi-autono-men, ...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Flexibler Allrounder von Husqvarna: der ...
Im Februar stellte Husqvarna den kompakten Abbruchroboter DXR 95 auf einer Roadshow vor, die in ...
Effizientes Baumanagement mit OneStop Pr...
Die Tell Bau GmbH aus Norden setzt erfolgreich auf OneStop Pro, um die Betriebsstunden ihrer Bau...
Imposantes Schwergewicht an Bachl überg...
Beutlhauser hat kürzlich im Granitsteinbruch von Wotzdorf im niederbayerischen Landkreis Passau...
Fachkräftemangel bei Dachdeckern - waru...
KI fegt durch die Welt der Berufe und sorgt dafür, dass immer mehr Menschen Angst um ihren Job ...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
81.369.107
Besucher:
3.305.675
 
Aufrufe heute:
1.413
Besucher heute:
1.197
Mitglieder:
1.743
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 54 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft