Anzeige

Deutscher Architekturpreis 2021

1

Der Deutsche Architekturpreis 2021

 

Seit genau zehn Jahren wird der Deutsche Architekturpreis von der Bundesarchitektenkammer und vom Bundesbauministerium als Staatspreis ausgelobt und verliehen. Durchgeführt wird das Verfahren von dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.

 

Der Deutsche Architekturpreis zeichnet Bauwerke aus, die als Beispiel für die Entwicklung des Bauens in der Gegenwart stehen. Diese sollen eine besondere baukulturelle Qualität aufweisen. Die Bauwerke sollen Vorbilder im Umgang bei der Sanierung und Modernisierung von historischen Bausubstanzen und Nachhaltigkeit in soziokultureller, ökonomischer und ökologischer Hinsicht sein. Zusätzlich sollen sie zur positiven Gestaltung des öffentlichen Raumes beitragen.

 

Preisträger

 

Gewonnen hat den mit 30.000 Euro dotierten Deutschen Architekturpreis (DAP) 2021 das Architekturbüro SMAQ Architektur und Stadt aus Berlin. Im Auftrag des Theo Gerlach Wohnungsbau-Unternehmens realisierte es das Wohnbauprojekt „Zusammen Wohnen“ in Hannover. Der DAP wird alle zwei Jahre vergeben und ist die bedeutendste Auszeichnung für Architekten in Deutschland.

 

Durch das städtische Miteinander in der inneren Peripherie sei es dem Gewinner gelungen einen identitätsstiftenden Ort zu schaffen, argumentierte die Jury. Der Gebäudekomplex sei sowohl im Angebot für unterschiedliche Nutzer als auch in der Verwebung des privaten mit dem öffentlichen Raum ausgewogen. Diese Architektur ist beispielgebend für gesellschaftliches Zusammenleben.

 

Die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer Andrea Gebhard beschreibt es so:“ Jedes Gebäude, jedes Quartier, jede Freifläche kann und muss einen Beitrag leisten. Das ausgezeichnete Projekt bietet auf bemerkenswerte Weise eine Verschränkung von Raum und Freiraum, Ort und Kontinuum. Diese Architektur ist eine große Bereicherung. Dazu meinen herzlichen Glückwunsch!“

 

Weitere Auszeichnungen

 

Weitere fünf Auszeichnungen mit jeweils 4.000 Euro€ Preisgeld und fünf Anerkennungen mit jeweils 2.000 Euro Preisgeld wurden von der Jury vergeben. Sie war beeindruckt von der hohen Qualität der Einreichungen zum Deutschen Architekturpreis 2021. Die Projekte überzeugten insbesondere durch ihre interessanten Denkanstöße in der Wohnraumfrage und in der Nachverdichtung. Sie setzten sich außerdem mit der Weiterentwicklung von bereits bestehenden Objekten, der Ressourcenschonung und der Materialwahl im Sinne der Nachhaltigkeit auseinander.

 

Auszeichnungen 4.000 Euro

  • Projekt: Walden 48, Berlin
    Architektur: ARGE Scharabi / Raupach, Berlin
    Bauherr: Baugemeinschaft Walden 48 GbR
  • Projekt: Zusammenspiel / Vom Kloster zur Musikakademie, Hammelburg
    Architektur: Brückner & Brückner Architekten, Tirschenreuth / Würzburg
    Bauherr: Bayerische Musikakademie Hammelburg e.V.
  • Projekt: Kita Karoline Goldhofer, Memmingen
    Architektur: heilergeiger architekten und stadtplaner BDA, Kempten
    Bauherr: Alois Goldhofer Stiftung, Memmingen
  • Projekt: Wohnen am Verna-Park,Rüsselsheim
    Architektur: Baur & Latsch Architekten, München
    Bauherr: gewobau Rüsselsheim
  • Projekt: Hotel Bauhofstrasse, Ludwigsburg
    Architektur: VON M, Stuttgart
    Bauherr: Fedor Schoen GmbH & Co. KG, Korntal-Münchingen

Anerkennungen 2.000 Euro

  • Projekt: Flußmeisterstelle Deggendorf
    Architektur: bogevischs buero, München
    Bauherr: Freistaat Bayern vertr. durch Staatliches Bauamt Landshut
  • Projekt: Fuß- und Radwegbrücke am Mozartturm in Darmstadt
    Architektur: ARGE netzwerkarchitekten und TRAGRAUM Ingenieure, Darmstadt
    Bauherr: Wissenschaftsstadt Darmstadt, Straßenverkehrsamt
  • Projekt: Sportlerheim mit Kegelbahn, Wülknitz
    Architektur: KO/OK Architektur, Stuttgart / Leipzig
    Bauherr: Gemeinde Wülknitz
  • Projekt: Alnatura Arbeitswelt, Darmstadt
    Architektur: haas cook zemmrich STUDIO 2050, Stuttgart
    Bauherr: Campus 360 GmbH, Darmstadt
  • Projekt: Kita im Park, Stuttgart
    Architektur: Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten, Stuttgart
    Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart, Hochbauamt
E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Sinnbild VOB
Neue VOB 2016 tritt im April in Kraft
Neues EU Vergaberecht hat Einzug in die VOB genommen   Die Vergabe- und Vertragsordnung für Baule...
Maurerlehrling und Ausbilder beim Hochziehen einer Mauer
Was regelt das Berufsbildungsgesetz?
Das Berufsbildungsgesetz wurde Anfang 2020 reformiert. Dieses zentrale Regelwerk befasst sich mit wesen...
Älterer Bauarbeiter
Fachkräftemangel belastet noch immer die Bauwirts...
Wo sind nur die Fachkräfte hin? Diese Frage stellt sich die deutsche Bauwirtschaft nun...
Tatort Baustelle
Diebstahl auf deutschen Baustellen stellt einen ernstzunehmenden wirtschaftlichen Schaden dar. Die Diebe werden immer fre...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Energieeffiziente Bauweise: Wissenschaft...
Die Baugrube zischen der Lise-Meitner-Straße und der Albert-Einstein-Straße ist ausgehoben, di...
Mehrgeschossiger sozialer Wohnungsbau in...
In nur acht Wochen sind in Würzburg zwei unterkellerte viergeschossige Gebäudekomplexe mit ins...
Neuartige Befestigung von Sandwichelemen...
Bislang ist die Befestigung von Sandwichelementen an Beton für Verarbeiter und Planer mit hohem...
Kunstharzböden: nahtlos schön und pfle...
Fußböden aus Kunstharz sind wahre Alleskönner. Sie sind extrem robust, pflegeleicht und sehen...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
52.535.046
Besucher:
2.254.909
 
Aufrufe heute:
12.237
Besucher heute:
272
Mitglieder:
1.716
Umfrage
Bauen 4.0 - die voll digitalisierte Baustelle - kann das funktionieren?
Klar, die Anfänge sind ja schon gemacht.
Nein, dazu ist Bauen viel zu individuell.
Das wird nur bei einigen genormten Gebäuden funktionieren.
 

Kommentare 0 Kommentare 26 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Der Nr. 1 Online-Marktplatz im deutschen Internet rund ums Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft