Anzeige

Natürliche Abhilfe bei feuchten Wänden

1  

Rein mineralische Transputze sind eine nachhaltige Lösung


Transputze von Hydroment sind rein mineralisch, leicht zu verarbeiten und lagern kaum Salze ein. Deshalb haben sie sich bei der Sanierung von feuchtem Mauerwerk bewährt.


Nässe ist der häufigste Bauschaden


Wenn Nässe aus dem Erdreich aufsteigt oder im Mauerwerk eingeschlossenen ist, führt dies früher oder später zu abblätternder Farbe, bröckelndem Putz, Salzausblühungen, steigenden Heizkosten, muffiger Raumluft, Schimmelbildung und im schlimmsten Fall ernsthaften Gesundheitsschäden. Betroffen sind vor allem Altbauten. Eine Sanierung muss nicht immer aufwändig sein. Bewährt haben sich hier diffusionsoffene, rein mineralische Hydroment-Transputze. Sie lagern im Gegensatz zu klassischen Sanierputzen kaum Salze ein und machen so neue Horizontal- und Vertikalabdichtungen oft überflüssig. Das spart dem Bauherrn Zeit und Geld und schont die Bausubstanz.


Innovative Sanierputze meistern die Aufgabe


Die Sanierung feuchter Wände ist eine der schwierigsten Aufgaben bei der Instandsetzung älteren Mauerwerks. Bereits seit 40 Jahren bewähren sich hier die Sanierputze von Hydroment. Über 20 Millionen Quadratmeter feuchten Mauerwerks wurden bereits erfolgreich saniert. Die Transputze sind sehr diffusionsfähig und verstopfen nicht mit Salzen. Durch die große innere Oberfläche, die nach der Trocknung dadurch entsteht, dass Luftporen ein Netz aus feinsten Kapillaren bilden, entsteht keine Trocknungsblockade und die Diffusionseigenschaften des Transputzes bleiben dauerhaft erhalten. Ihre Lebensspanne ist im Vergleich zu klassischen Sanierputzen höher, da nur in geringem Maße in der Abbindephase Salze eingelagert werden. Das passiert nach der Abbindung kaum noch, was Abplatzungen und Salzausblühungen konsequent verhindert.


Einfache und schnelle Verarbeitung


Chemische Voranalysen der Bausubstanz sind nicht erforderlich. Der Spezialputz wird auf nasses Mauerwerk in zwei bis drei Lagen und 20 mm Mindestputzdicke aufgebracht, ohne dass es vorher austrocknen muss. Die Wartezeit zwischen den Putzlagen beträgt nur ein bis zwei Tage. Objektspezifische Anforderungen mit Feuchte- und Wärmeschutz werden von den acht Produktsorten erfüllt. Die Trockenmörtel entsprechen der europäischen Putznorm EN 998-1 und tragen das CE-Kennzeichen. Sie unterliegen einer freiwilligen, externen Fremdüberwachung und Hydroment unterhält ein zertifiziertes Qualitäts- und Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001/14001. www.hydroment.de

 

Hydroment GmbH
Westendstraße 2a
D-86807 Buchloe
Tel. +49 8241 9678-0
E-Mail: info@hydroment.de
Internet: www.hydroment.de

 

E-Mail  
facebook  
twitter  
whatsapp  
Anbieter
Aktuelle Beiträge aus der Redaktion
Energetische Sanierung
Der Bedarf an energetischen Sanierungen ist groß, die Nachfrage jedoch gering   Was bei Neubauten bereits Pflich...
Verlassene Baustelle im Schnee
Beschäftigung und Lohn in der Winterzeit
Mit dem Saison-Kurzarbeitergeld steht dem Baugewerbe ein wichtiges Instrument zur Arbeitsplatzerhal...
Fachkräftemangel und fehlender Nachwuchs am Bau: ...
Alle Prognosen deuten darauf hin, dass sich der Fachkräfte- und Nachwuchsmangel am Ba...
Nach der Flutkatastrophe
Stuttgart -   Die Bauwirtschaft wird alles daran setzen, die zahlreichen zerstörten Häuser, Straßen, Brücken ...
News: Produkte, Maschinen u.v.m.
Effizientes Baumanagement mit OneStop Pr...
Die Tell Bau GmbH aus Norden setzt erfolgreich auf OneStop Pro, um die Betriebsstunden ihrer Bau...
Imposantes Schwergewicht an Bachl überg...
Beutlhauser hat kürzlich im Granitsteinbruch von Wotzdorf im niederbayerischen Landkreis Passau...
Fachkräftemangel bei Dachdeckern - waru...
KI fegt durch die Welt der Berufe und sorgt dafür, dass immer mehr Menschen Angst um ihren Job ...
Lehm und Kalk - das Beste aus beiden Wel...
Lehmfarbe wird als mineralischer Anstrich, der Schadstoffe bindet und die Luftfeuchtigkeit im Ra...
Statistik
Gezählt seit: 29.09.2010

Seitenaufrufe:
80.983.062
Besucher:
2.970.393
 
Aufrufe heute:
29.507
Besucher heute:
27.417
Mitglieder:
1.742
Umfrage
Fachkräftemangel - wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
Gut, wir machen auch viel, um die richtigen Leute zu bekommen und zu halten
Es ist zum Verzweifeln, wir finden nicht genug Leute.
Es geht, aber es ist ein ständiges Rein-und Raus.
 

Kommentare 0 Kommentare 53 abgegebene Stimmen

Anzeige
Baugewerbe Online
Das Branchenportal für das deutsche Baugewerbe. Informativ, innovativ, zielgruppenorientiert! Bei uns werden Sie gefunden und Sie finden alles rund um den Bau! Bauherren finden kompetente Bauunternehmen, Bauhandwerker oder Architekten. Alle beteiligten der Baubranche finden günstige Zulieferer für Baumaterial, Baugeräte und Maschinen, einen großen Anzeigen- und  Jobmarkt, wichtige Termine, aktuelle News aus der Bauwirtschaft und noch vieles mehr!
Sonstiges
Werbung
Musterverträge und Vorlagen
Hilfe
Kontakt
Rechtliches
AGB
Impressum
Datenschutz

Melden sie sich zum Newsletter an...
© Schwarzmeier Mediengesellschaft